Tagebuch. WMDEDGT 2015/12.

So, da war gestern also der 5. des Monats. Ging, trotz vorheriger Erinnerung von Frau Brüllen, an mir vorbei. Macht aber nichts, liefere ich eben nach. Und so spannend war es jetzt nicht. Ungefähr so spannend und spektakulär wie die letzten Wochen. Da können Sie jetzt davon halten, was sie möchten, ich finde es langsam langweilig. Bin aber auch irgendwie nicht in der Lage, dem Ganzen eine spannende Wendung zu geben und mich zu irgendwelchen Aktivitäten aufzuraffen: zum Beispiel zu einem schönen Ausflug. Oder zum Aufräumen, Umräumen, Neueinrichten meiner Garderoben-/Büro-/Näh- und Kruschelecke. Oder zum Nähen. Oder ähnlich schönen Dingen, die man halt so macht, wenn man Zeit hat. Nein, ich langweile mich lieber so vor mich hin und bin zu träge für Außergewöhnliches. Also zu positiven, spannenden Erlebnissen. Denn Aufregung in negativer Form brauche ich dann doch nicht. Das hatte ich genug in den letzten Jahren.

Ich werde mich im Weihnachtsurlaub ernsthaft mit mir und dieser Langeweile auseinandersetzen. So fad, wie 2015 sich dem Ende zuneigt, soll das Jahr 2016 dann bitte nicht weitergehen.

Nun aber zum WMDEDGT-Beitrag am letzten 5. des Jahres 2015. Let the Plätscher-Samstag begin:

07:00 Uhr. Ich wache auf. Beschließe aber, nach einem kurzen Blick auf die Uhr, das mir das noch zu früh zum Aufstehen ist und ich noch ein halbes Stündchen liegenbleibe.

09:00 Uhr. Äh… ja, so lange wollte ich dann auch wieder nicht schlafen. Scheinbar braucht mein Körper aber diesen Schlaf, also finde ich mich damit ab. Nach Morgentoilette folgt die Runde mit dem Hund, verbunden mit dem Gang zum Bäcker.

10:00 Uhr. Wir frühstücken ausgiebig und ganz entspannt.

11:00 Uhr. Der Mann drängelt dann doch ein bisschen. Er hat sich bei einem Mandanten angekündigt, um dort etwas abzugeben. Da es sich bei diesem Mandanten um einen Orthopädietechniker handelt, gehe ich mit. Denn ich habe ein Rezept für Einlagen bekommen. Meine Fußschmerzen – die ich seit ein paar Wochen habe – haben sich als Knochenödem geoutet und bedürfen der Behandlung. Also auf zum Orthopädiefachmann und Fußabdrücke hinterlassen.

13:00 Uhr. Zurück daheim fange ich an, die Küche aufzuräumen, Betten zu machen und Sachen von A nach B zu räumen. Aber auf so eine uneffektive Weise. Ich bin höchst unzufrieden mit mir selbst. Ich esse erstmal ein paar Lebkuchen und begebe mich auf eine ausgiebige Hunderunde.

15:30 Uhr. Oh, Fußball. Das vielleicht wichtigste Spiel des Jahres für den Verein der Familie. Der Mann sitzt schon gemütlich auf der Couch. Da kann ich ja schlecht Staubsaugen und Haushaltsdinge erledigen. Also setze ich mich auch auf die Couch, gucke mit und häkel dabei weiter an der Never-Ending-Decke.

17:30 Uhr. Uns fällt ein, dass wir noch Getränke und ein paar Kleinigkeiten aus dem Supermarkt brauchen. Wir hoffen, dass es nicht mehr so extrem überfüllt ist wie noch um die Mittagszeit. Es hält sich tatsächlich in Grenzen, ist aber trotzdem voller als an einem normalen Samstag. Warum ist es an diesen Vorweihnachtssamstagen so abartig überfüllt in den Supermärkten?

18:30 Uhr. Wir essen eine Kleinigkeit.

19:00 Uhr. Letzte Hunderunde für diesen Tag.

20:15 Uhr. Fernsehzeit. Wir sind irgendwann mal aus der Zeit gefallen. Denn wir gucken nicht das, was irgendwie alle zur Zeit gucken… also Game of Thrones, Walking Dead oder was auch immer da gerade angesagt ist. Nein, wir lassen uns von „Mord mit Aussicht“ unterhalten. Das RBB-Fernsehen ist so freundlich, diese Serie samstags abends zu wiederholen. Das entspricht ungefähr meinem derzeitigen Niveau und meiner Aufnahmefähigkeit.

23:15 Uhr. Ab ins Bett. Nachdem ich schon ungefähr eine halbe Stunde auf der Couch geschlafen habe. Ich sag ja: fast schon langweilig.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Frau Brüllen für die freundliche Nachfrage, was man eigentlich so den ganzen Tag macht und das Bereitstellen der Linksammlung. Ich hoffe sehr, dass diese Serie in 2016 weitergeht. Und ich dann hoffentlich auch mal wieder was Spannendes zu erzählen und zu zeigen habe.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s