Schnuffeltuch. {Selbstgenähtes}

Mein letztes richtiges Nähprojekt liegt schon einige Zeit zurück. Und ich meine jetzt nicht die Reparatur einer offenen Naht am Schlafsack des jüngsten Familienmitglieds, wofür ich im Februar dieses Jahres die Nähmaschine aus dem Schrank holte. Sondern halt so richtig. Mit Stoffauswahl, Zuschnitt, stecken, nähen… Die letzten hier gezeigten Nähergebnisse waren dieser Teaser für einen Mini.Eli zu Beginn der Umbaumaßnahmen im August 2013 sowie eine ebenfalls schon (noch?) im Sommer 2013 entstandene Charliebag.

Bei „Eröffnung“ unserer Baustelle ging ich ja noch davon aus, dass nach 14 Tagen schon wieder alles vorbei ist, die neue Küche aufgestellt und meine Nähecke wieder eine Nähecke. Und keine Ersatz-Kaffeeküche. Aber wie das so ist im Leben: Während man vorne Pläne macht, fällt im Hintergrund das Schicksal lachend vom Stuhl. Es kam also anders als gedacht. Das soll aber nicht Gegenstand dieses Eintrags sein. Vielleicht ein anderes Mal.

Jedenfalls habe ich lange, lange nichts mehr genäht. Doch letzte Woche hatte es ein Ende: Ich hatte tatsächlich Zeit für’s und so richtig Lust zum Nähen. Und für bzw. auf intensives Wühlen in meinen Stoffvorräten. Diese bestehen zu einem Großteil aus gebrauchten Stoffen wie zum Beispiel Bettwäsche, Tischdecken, Handtücher. So kombinierte ich aus einem solchen Bettbezug, einem Handtuch sowie einem zu klein gewordenen T-Shirt die „Zutaten“ für ein Schnuffeltuch (oder auch Schmusetuch, Knibbeltuch, Fühltuch, Wie-auch-immer-das-heißt-Tuch).

20150505_Schnuffeltuch

Inspiriert dazu wurde ich von dieser Anleitung bei Hamburger Liebe.

Ich war erstaunt, wie schnell so ein Schnuffeltuch genäht ist. Gut, ich habe auch dieses Knisterzeugs weggelassen. Denn ich kenne mich: das hätte mich Zeit (und Nerven) gekostet, wenn das nicht gleich so geklappt hätte, wie ich mir das vorstellte. Und ehrlich gesagt gruselt es mich ein bisschen vor diesem Geraschel und Geknister…
Ich verzichtete also darauf und so war das Tuch nach knapp einer Stunde fertig. Nächstes Mal versuche ich es aber mal mit Knisterfolie als Einlage. Mal sehen wie das klappt.

20150805_Schnuffeltuch_04
20150805_Schnuffeltuch_01
20150805_Schnuffeltuch_02

Das Tuch ist ein Geschenk zur Geburt. Ich hoffe, es gefällt seinem neuen Besitzer (und seinen Eltern) so gut wie mir.

20150805_Schnuffeltuch_05
20150805_Schnuffeltuch_06

PS: Da das Schnuffeltuch (bis auf die Webbänder) komplett aus gebrauchten Stöffchen besteht, beteilige ich mich jetzt zum ersten Mal am Upcycling-Dienstag. Ich hoffe aber, dass es nicht auch meine letzte Teilnahme bleibt. Denn a) ist mein Schrank noch voll mit Stoffschätzen und b) habe ich wieder so richtig, richtig Lust am Nähen bekommen. Zeit nehm‘ ich mir jetzt einfach.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s