Wochenrückblick. KW 15/2015.

Aus Gründen erst am heutigen Dienstag.

Gefeiert. Am Ostermontag die Taufe des jüngsten Familienmitglieds. Es war ein sehr schöner Gottesdienst. Die anschließende Feier begann im „engsten“ Familienkreis und erweiterte sich nachmittags um den Freundeskreis der Täuflingseltern. Ich sag mal so: Kann man machen. Ich persönlich fand es anstrengend. Am späten Nachmittag verließ ich denn auch die Feierlichkeit und sank ermattet auf die Couch.

Gearbeitet. Von Dienstag bis Freitag. Keine besonderen Vorkommnisse.

Gestresst. Der Dienstag hat mich extrem gestresst. Denn da ich ja am Osterwochenende entweder faul auf der Couch lag oder aufgrund von Familienfeiern stundenlang gar nicht zuhause war, fanden nur sehr eingeschränkte haushalterische Tätigkeiten statt. Um so nötiger war das also am Dienstag. Nach der Arbeit: Einkaufen und daheim verstauen, Wohnung putzen, Wäsche waschen, mit dem Hund die Nachmittagsrunde machen, mal was kochen und essen, privat-beruflichen Bürokram erledigen. Fotos von der Taufe sichten und sortieren etc. pp. Mein Migräneanfall an jenem Abend wundert mich also nicht!

Geschwindelt. Endlich wird es Frühling und schön und warm und alle finden das gut. Bis auf meinen Kreislauf/Blutdruck/Stoffwechsel. Der mag es nicht gerne warm. So schlug ich mich am Donnerstag und Freitag mit Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen herum. Ibuprofen haben aber einigermaßen geholfen.

Gewandert. Am Sonntag. Auf einem Rundwanderweg am Felsenmeer im Odenwald. Das war endlich mal wieder ein rundum schöner Tag. Ich konnte meine Verpflichtungen, Sorgen und schlechten Gedanken sehr gut vergessen und bin einfach nur mit dem Mann und dem Hund gewandert. Natürlich haben wir uns auch unterhalten, aber wir haben versucht, unsere Probleme und Ängste und Sorgen mal unerwähnt und hinter uns zu lassen, was uns weitestgehend gelungen ist.
Traumhaft! Also sowohl die Wanderung an sich, der Odenwald, das Wetter, der Tag insgesamt als auch dieses Gefühl, niemandem verpflichtet und Rechenschaft schuldig zu sein.

Fotografiert. Um in meinem „Ge“-Modus zu bleiben, müsste es eigentlich Geknipst heißen. Aber ich möchte ja nicht mehr nur knipsen, sondern eben richtig fotografieren, ohne Automatikmodus. Was mir auch mehr und mehr gelingt. So habe ich auf die Nachmittagshunderunde am Donnerstag die Kamera mitgenommen. Und tatsächlich ein paar schöne Fotos gemacht.


Dass ich die Kamera dann am Sonntag im Odenwald dabei hatte, versteht sich von selbst. Auch hier ist das eine oder andere recht schöne Bild entstanden. Die zeige ich aber noch in einem ausführlicheren Beitrag. Schließlich möchte ich ja jeden vom Odenwald überzeugen!

Gefreut. Über den Ausflug in meinen geliebten Odenwald. Über wunderschöne Sonnenauf- und untergänge. Über das jüngste Familienmitglied.


Fazit.
Eine gemischte Woche. Mit absoluten Highlights wie der Taufe und dem wunderschönen Tag im Odenwald. Und absolut – mit Verlaub – beschissenen Momenten. Nun ja. So ist das eben manchmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s