Wochenrückblick. KW 14/2015.

Gearbeitet. Wie gehabt täglich. Außer am Karfreitag. Da habe ich…

… Gefaulenzt. Ich habe am Karfreitag sogar so extrem gefaulenzt, dass ich nicht mal mehr weiß, ob ich das lesender-, häkelnder- oder schlafenderweise tat. Wahrscheinlich von allem etwas. Ich weiß nur noch, dass das ein herrlich entspannter Tag war. Mit einem wunderbaren, langen Spaziergang am Nachmittag.

Gewurschtelt. Auch wie gehabt. Was man halt so macht, wenn man im Moment nur einen Teilzeit-Job und somit nachmittags eigentlich viel freie Zeit hat: Man wascht Wäsche, kümmert sich um Rechnungstellung und die privat-berufliche Finanzplanung. Oder geht einkaufen, surft im Internet, räumt die Wohnung auf. Wenn man mal nicht wurschteln möchte, prokastiniert man einfach ein bisschen vor sich hin.

Gefeiert. Montags den Geburtstag der Schwiegermutter. Da sie zusammen mit dem Schwiegervater (also ihrem Mann, haha) von Sonntag auf Montag im Schwarzwald weilte, um unser Geschenk zu seinem 80. Geburtstag zu genießen (siehe hier), gratulierten wir ihr abends und kamen in den Genuss des Nusskuchens, den ihr das Hotel morgens auf den Frühstückstisch gestellt hatte.

Samstag feierten wir dann den 30. Geburtstag der Schwiegertochter. Laut war es. Ansonsten war es so, wie Geburtstage im großen Kreis (in dem Fall: große Familie der Schwiegertochter + große Familie ihres Mannes [= wir] + viele Freunde + viele kleine Kinder) halt so sind: Man hockt rum, isst und trinkt, unterhält sich – soweit es die Geräuschkulisse zulässt – mit den Menschen, die mit einem am Tisch sitzen. Meistens eigene Familie, denn an solchen Geburtstagen mit gemischt-familiärem Gästekreis bilden sich ja immer innerfamiliäre Tischgruppen. Also zumindest bei den gemischt-familiären Feiern, bei denen ich zugegen sein muss. Und dann geht man nach einer angemessen-höflichen Zeit wieder nach Hause. Angemessen-höfliche Bleibezeiten sind übrigens subjektiv…

Gewartet. Mit der Tochter in einer radiologischen Praxis. Die Wartezeit war mehr als doppelt so lange wie MRT-Untersuchung und das anschließende Arztgespräch zusammen. Kein Kommentar dazu. Wir sind froh, dass wir einen relativ kurzfristigen Termin (Wartezeit nur drei Wochen statt drei Monate) und eine relativ aussagekräftige Diagnose bekommen haben.

Gebacken. Donauwelle für die Taufe des jüngsten Familienmitglieds. Da ich den Kuchen am Ostersonntag buk, wäre er eigentlich was für die Rubrik „Sonntagskuchen“ gewesen. Aber ich war am Ostersonntag derart im Entspanntheits- und Trödelmodus (da keinerlei familiären Verpflichtungen), dass ich gar keine Fotos von der Kuchenwerdung gemacht habe. Ein ander Mal dann vielleicht.

Gewandert. Okay, wandern ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Zumindest wenn man den Sieben-Kilometer-Spaziergang am Karfreitag nimmt. Das war keine wirkliche Wanderung. Aber die zehn Kilometer am Ostersonntag rund um den bei uns ansässigen Sportflugplatz, die kann man unter der Rubrik Wanderung verbuchen. Es war herrlich! Und wird auf jeden Fall wiederholt. Auch unter dem Aspekt, dass wir Mitte Mai nach Kärnten in den Wanderurlaub fahren. Da muss ich meine Füße mal so langsam an längere Belastungen gewöhnen. Den Rest meines Körpers eigentlich auch…

Gefreut.

  • Über viel Sonnenschein und blauen Himmel.
  • Über meinen neuen Kameragurt und die neue Kameratasche (Foto folgt).
  • Über ausgiebige, lange Spaziergänge mit dem Hund und dem Mann.
    Am Karfreitag mit Begleitung durch älteste Tochter und jüngstes Familienmitglied.
  • Über höfliche Mitmenschen. (Ja, die gibt es noch!)
  • Über leckeres Essen.

Fazit. Eine Woche, die gut gemischt war: Termine und Entspannung. Viel unterwegs und doch erholsam. So darf das weitergehen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s