Am Diedamskopf. {Winterurlaub 2015}

Auch wenn der Frühling so gut wie da ist, ein paar Winterbilder muss ich noch zeigen. Sonst ist meine Chronik nicht vollständig. Und das ist ja mit ein Grund, dass ich die Bloggerei wieder aufgenommen habe: Als Gedankenstütze, als Erinnerungsfunktion, als Tagebuch. Ich möchte Anfang 2016 nicht wieder da stehen und mich wundern, wo das alte Jahr hin ist oder gar froh sein, dass es einfach nur vorbei ist. Das hatte ich bereits, das brauche ich nicht nochmal. Ich möchte mich hinsetzen, meinen ganz persönlichen Rückblick wagen und sagen „Das Jahr 2015, das war ein richtig gutes!“
Wenn es andere Menschen gibt, denen ich mit meinen mehr oder weniger spektakulären Erlebnissen eine Freude machen kann, dann freut mich das natürlich. Deshalb jetzt auch noch ein kleiner Bericht zum Winterurlaub in Au-Schoppernau. Dann ist es damit aber genug. Zumindest für diesen Winter.

Über die Erlebnisse des ersten Urlaubstages und die Wanderung durchs Argenbachtal am zweiten Tag habe ich ja bereits berichtet. Aber ein Urlaub in den Bergen ist für mich nur so richtig vollständig, wenn ich wenigstens ein Mal auf dem Gipfel des Hausberges war. So brachte uns am Mittag des dritten Urlaubstages die Gondelbahn rauf auf den Diedamskopf.

Zuerst aber die vormittägliche Hunderunde auf dem Winterwanderweg oberhalb von Au. Dieses Mal nicht nur mit dem Hund (was bei einer Hunderunde ja sinnvoll ist), sondern auch mit dem Mann und dem jüngsten Familienmitglied. Der Rest der Familie war bereits seit dem Morgen skifahrend unterwegs.

20150128_02_Au20150128_04_AuIm Anschluss fuhren wir mit dem Auto nach Schoppernau, um uns wie erwähnt mit der Gondelbahn ganz nach oben bringen zu lassen.

20150128_05_Diedamskopf20150128_06_DiedamskopfDort gab es Mittagessen mit der restlichen Familie und im Anschluss fuhr der Mann zusammen mit Sohn und Schwiegersohn mit den Skiern weiter. Während das jüngste Familienmitglied von seiner Mama versorgt wurde, genoss ich die Aussicht und bewunderte die Technik…

20150128_07_Diedamskopf 20150128_10_Diedamskopf 20150128_10a_Diedamskopf 20150128_09_Diedamskopf 20150128_08_Diedamskopf
Leider war es an jenem Tag recht zugig da oben auf der Panoramaterrasse. Da machte der Aufenthalt nicht so wirklich Spaß. Auch auf die Erklimmung des Diedamskopf-Gipfels habe ich dieses Jahr aus Gründen verzichtet. Aber ich kann den Aufstieg (ca. 70 Höhenmeter ab der Gipfelstation) nur empfehlen. Sie haben von da oben einen sensationellen Quasi-Rundum-Blick. Im Jahr 2013 habe ich es gewagt:

2013-01-23_Gipfelglueck

Auf dem Gipfel des Diedamskopfs (2013).

2013_Diedamskopf

Eine der Aussichten vom Gipfel des Diedamskopfs. (2013)

Nächstes Jahr wieder. Dann laufe ich auch einmal den Panoramaweg, der ebenfalls oberhalb der Gipfelstation liegt, bestens präpariert und mit einem gigantischen Panorama (deshalb heißt der ja auch so…)!

In Anbetracht des zunehmenden Windes fuhren die Mama des jüngsten Familienmitglieds mit selbigem und ich mit der Gondel ein Stückchen den Berg runter – bis zur Mittelstation. Hier war es nicht ganz so windig und wir konnten noch ein bisschen auf der dortigen Terrasse sitzen, bevor es uns dann doch ins Innere der Mittelstation, in die „Wedelstube“ zog. Bei Apfelstrudel und Latte Macchiato warteten wir auf den Mann. Der schenkte sich die Talabfahrt mit den Jungs und fuhr mit uns Mädels per Gondel wieder nach unten.

20150128_12_Diedamskopf

O Du mein Österreich…

Zum Abschluss des Tages und auf den letzten Urlaubstag noch ein Absacker am Ski-Inn der Talstation, dann ging es zurück ins Hotel.

Und am nächsten Tag leider schon wieder nach Hause. Das Wetter machte den Abschied ein kleines bisschen leichter. Aber wir kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder; dann auch wieder eine ganze Woche.

20150129_01_Au

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s