Auch Vorteile.

Es hat schon auch was Gutes, wenn man um 5:25 Uhr von würgenden Geräuschen aufwacht, weil der Hund seine Decke einsaut. Dann springt man zum einen direkt aus dem Bett und ist hellwach. Und zum anderen hat man, bis man dann auf die Arbeit muss, die Sauerei beseitigt, die Hundedecke in die Waschmaschine gesteckt und eben jene vorprogrammiert*, die Spülmaschine ausgeräumt, hat ausgiebig gefrühstückt und kommt sogar noch ein bisschen früher aus dem Haus als sonst. Im Büro war ich trotzdem erst um acht. Die Wetterlage und ein Stau auf der Strecke ließen es nicht zu.

Aber sonst: Das hat eigentlich nur Vorteile, eine halbe Stunde früher als sonst aufzustehen. Morgen probiere ich das mal ohne eingesaute Hundedecke.

*Bei meinem Siemens-Maschinchen kann ich vorwählen, wann die Wäsche fertig sein soll. So habe ich die verwutzte Hundedecke in die Maschine gesteckt und kurz nachdem ich heute nachmittag zuhause sein werde, wird auch die Waschmaschine ihre Arbeit getan haben.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s